Wicked Ridge Invader G3

Wicked Ridge Invader G3
689,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Zielfernrohrvarianten:

  • SW10104
  • 330fps @ 400grain incl. 3 x 32 TenPoint Multiline Zielfernrohr,
  • angebaute Spannhilfe ACU Draw 52 und Anbauköcher
Lieferumfang: Wicked Ridge Invader G3 3 x 32 TenPoint Multiline Zielfernrohr ACU Draw 52... mehr
Produktinformationen "Wicked Ridge Invader G3"

Lieferumfang:

Wicked Ridge Invader G3
3 x 32 TenPoint Multiline Zielfernrohr
ACU Draw 52 angebaute Spannhilfe
Anbauköcher für 3 Pfeile
3x 20“ Aluminiumpfeile mit Omninocke und 100grain Saundersspitze

Die Zielfernrohre AIA FRS100 und 101 sind im Seitenmenue zu Sonderpreisen auswählbar

technische Daten:
                                      
Hersteller: 
Wicked Ridge made by TenPoint USA
Typ:  Compound-Armbrust
Auszugsgewicht:  165lbs entsprechen 75kg
Eigengewicht:  2,99kg
Auszugslänge:  13,5“ entsprechen 34,3cm
Führungsschiene:  Kunststoff mit Aluminiumprofil verstärkt
Trackless- Führungsschiene:  nein
Trockenschußsicherung:  vorhanden
Abzugssicherung:  vorhanden
autom. Abzugssicherung:  ja
Zielfernrohrschiene:  vorhanden
Sehnenmaterial:  FastFlight
Bogenbreite (Achse zu Achse):  57,4cm
Gesamtlänge: 95,9cm                        
Schlosskralle: 
nach oben öffnend
Pfeilkonfiguration:  2219 Aluminium-, 2264 Carbon- oder
Full-Metal-Jacketpfeil                                                         
empfohlene Pfeillänge:  20 Zoll
Pfeilendnocken:  Moon- oder Omninocken
Pfeilgeschwindigkeit:  330fps unter Verwendung des Minimalpfeils
Minimalpfeil:  400grain entspricht 26g

Das Gewicht des Minimalpfeils darf niemals unterschritten werden!


Beschreibung:

Wicked Ridge hat sich zum Ziel gesetzt beste Qualität preiswert anzubieten. Das ist
ihnen durchaus gelungen. Alle drei Wicked Ridge Modelle überzeugen durch ein
sensationelles Preis-Leistungs-Verhältnis!
Die Invader G3 besitzt das bekannte TenPoint Schloss samt allen Sicherheitseinrichtungen
einer Weaverschiene und dem TenPoint Multiline Zielfernrohr.

Das ist beste Technik zum kleinen Preis!

Damit ist die Armbrust Wicked Ridge "Invader G3" ein sehr preiswertes Modell in der
Compound- Mittelklasse. Die Invader G3 besitzt alle Vorzüge einer Compoundarmbrust
und wird mit der angebauten Seilspannhilfe ACU Draw 52 ausgeliefert.
Gegenüber dem Vorgängermodell hat es hier eine komplette Neukonstruktion gegeben.


Der leichtgängige und exakte Power Touch Trigger der Wicked Ridge in
Kombination mit der Wurfarmgeometrie erzeugen ein gut ausgeglichenes
Auslöseverhalten.
Wie bei allen Armbrüsten von Wicked Ridge / TenPoint bekommt man
ausgereifte Bauteile mit einer Passgenauigkeit und Lebensdauer, die
seinesgleichen sucht. All diese Eigenschaften findet man letztendlich im
Trefferbild wieder!

Qualität pur!

Weiterführende Links zu "Wicked Ridge Invader G3"
Unser Kommentar zu "Wicked Ridge Invader G3"
preisswertes, mittelstarkes Modell von Wicked Ridge neu in 2015
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Wicked Ridge Invader G3"
14.08.2016

Viel Armbrust fürs Geld

Hallo,
als Einsteiger steht es mir ggf. nicht zu eine Bewertung zu schreiben, jedoch befinden sich einige Armbrüste in meinem Bekanntenkreis. Auch komme ich (in den Letzten Jahren) aus dem Blasrohrsport und schieße regelmäßig Fieldtarget (nicht in Wettkämpfen).
Wie gesagt, ich durfte schon TenPoints, eine Scorpyd, Excaliburs oder eine TwinBow schießen.....warum also die Invader G3? Nun ich hab nicht so viel Geld für ein neues Spielzeug und in den Foren kam sie gut weg, sie hat eine eingebaute Spannhilfe.....und 330fps bei 165lbs.
Wie bin ich zufrieden?
Klar Twinbow und Scorpyd sind aufwendiger aber nicht unbedingt viel besser verarbeitet. Alle Flächen, Kanten und Fräsungen sind Sauber ausgeführt, alleine der Halter des Köchers wirkt billig, auch hätte mir die ZF-Schiene aus Metall besser gefallen.
Ich finde sie nicht gerade leise, was sich merklich mit den recht günstigen Sehnendämpfer verbessert, die Anschaffung von Bowjax ist geplant.
Das mitgelieferte Glas und hier bin ich einfach aus dem Fieldtargetbereich vorbelastet ist an sich kein Reiser aber die Optik ist klar und gut bis fast an den Rand. Die Markierungen passen gut auf die Alupfeile. Das Glas ist gut abgedichtet und sehr wiederholgenau in der Verstellung. Alle Personen die damit geschossen baben kamen gut damit zurecht und wäre mir nicht ein Excalibur 3-6x44 DLX in den Schoss gefallen würde es drauf bleiben.
Der ACU Draw 52 ist richtig gut, er verschrammt zwar minimal den RealTree seitlich, spult sich aber wieder sauber auf und hakelt nicht so wie der 50er an der TenPoint eines Freundes.
Der Schaft, saubere Passungen und und gut verarbeitet, liegt mir besser wie der Lochschaft der TenPoint Titan Xtreme das ist aber sehr subjektiv. Der Schaft ist nicht verstellbar paßt aber perfekt bei mir und der Powergrip mit Fingerschutz in Verbindung mit dem Trageriemen als Schießriemen für mich super. Wer ne TwinBow schießt sieht das mit Recht anderst.
Wie Ihr seht, ich mag das Ding aber der absolute Höhepunkt, der Abzug. Als Sportschütze schrei ich nach nem Prukpunkt, den gibt es hier nicht, macht mir aber sowas von garnichts. Vielleicht hab ich einen Besonderen aber er bricht nach 4mm Vorweg ohne kratzen und hakeln bei +/- 870g. Will heisen das Mittel aus 10 Messungen mit digitaler Abzugswaage. Der höchste Wert war 901g, der niedrigste 854g. Auf 40m hatte ich nach ca. 50 Schuß 4 Robbins (stehend frei) und hab dann auf Singletargets umgestellt.

Mein Fazit
Für dieses Geld, knapp unter 700€, hätte ich nie so viel Armbrust erwartet und weiß nicht ob es etwas vergleichbares gibt. Die TenPoint Titan Xtreme läuft aus, die Titan SS mit Spannhilfe kostet 200 € mehr.
Für mich und das ist rein subjektiv ist die Invader G3 eine tolle Einsteigerarmbrust auf hohem Niveau.

15.02.2014

Edelmarke

Meine Invader sowie die Raider haben eine "singende" Sehne. Also den Idealabstand zur Schiene. Beide wurden vor meinen Augen aus der Original-
Packung geholt, zusammengebaut, und mit dem allerersten Schuss wurde
auf 10 Meter in beiden Fällen ein steckender Pfeil gesplittet.
Ich war erfreut ? Schockiert ? Die CNC-Verarbeitungsqualität ist atemberaubend. Immer mehr Anbieter streichen den Terminus:
"Einsteigermodell". Statt dessen kommt vermehrt der Begriff:
"Edelmarke" zum Einsatz !

Euer Hans-Christian

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
Darton Serpent Darton Serpent
599,00 € *
TIPP!
TIPP!
TenPoint Titan SS TenPoint Titan SS
ab 729,00 € *
TIPP!
TenPoint Stealth FX4 TenPoint Stealth FX4
ab 1.299,00 € *
TIPP!
Darton Viper SS camo Darton Viper SS camo
ab 779,00 € *
TIPP!
TenPoint Turbo GT TenPoint Turbo GT
ab 929,00 € *
TIPP!
TIPP!
Darton Terminator ll Darton Terminator ll
ab 519,00 € *
Darton Rebel 135 SS Darton Rebel 135SS
ab 929,00 € *
TIPP!
Horton Storm RDX Horton Storm RDX
ab 1.099,00 € *
Bow Stringwax Bow Stringwax
8,70 € *
Excalibur Sehne Excalibur / Sehnen
ab 28,00 € *
TIPP!
Zuletzt angesehen